Aktuell

Aktuell.

Was gibt es Neues aus dem AutoMuseum Volkswagen? Neue Exponate, aktuelle Entwicklungen, prominente Besucher: Wir halten Sie auf dem Laufenden.


Vorstandswechsel: Eberhard Kittler übergibt Staffelstab an Hilmar Schimenas.

12. Januar 2021. Mit dem Jahreswechsel gab es eine wesentliche personelle Veränderung in der Stiftung AutoMuseum Volkswagen. Der langjährige Vorstand Eberhard Kittler übergab das Haus an seinen Nachfolger Hilmar Schimenas, der seit über 30 Jahren für Volkswagen tätig ist. Hatte Schimenas im sogenannten Fahrzeug-Leitstand bislang stets mit den aktuellen Modellen zu tun, freut er sich nun, in die Produkthistorie aus rund 80 Jahren Volkswagen eintauchen zu dürfen. Als gebürtiger Wolfsburger ist er entsprechend mit Volkswagen aufgewachsen, und als sog. „Generation Golf“ kennt er die heutigen Youngtimer aus seiner Kindheit und Jugend nur zu gut. Auch sein erstes Auto war natürlich ein VW, ein schwarzer Polo Fox. In Corona-Zeiten die Leitung eines Museums zu übernehmen, stellt ihn vor besondere Herausforderungen, Schimenas ist sich aber sicher, dass er das Haus in den nächsten Jahren mit neuen kulturellen und automobilhistorischen Schwerpunkten füllen kann. Er bringt eine Reihe von Ideen mit, wie das Haus zukünftig digital moderner werden kann. Für das erste setzt er die längst geplante Sonderschau „4 gewinnt. Allradkompetenz von Volkswagen.“ seines Vorgängers um und hofft auf einen baldigen Eröffnungstermin, um sich auch dem Publikum persönlich vorstellen zu können. Eberhard Kittler hat das AutoMuseum Volkswagen seit 2014 im neuen Glanz erstrahlen lassen. Unter seiner Führung sind neben zahlreichen Sonderausstellungen und Konzerten weitere Formate wie die Themenabende zu Volkswagen-Prototypen, die auf die Serienprodukte Einfluss nahmen, initiiert worden. Kittler ist es vor allem zu verdanken, dass sich das AutoMuseum Volkswagen mit dem Motorenkabinett ein überregional begehrtes Alleinstellungsmerkmal geschaffen hat. Er gilt als einer der profundesten Kenner der Automobilgeschichte und wird auch im Ruhestand seiner Leidenschaft treu bleiben.